BGB - Bürgerliches Gesetzbuch


Gesetze

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) regelt als zentrales Gesetz des deutschen allgemeinen Privatrechts die wichtigsten Rechtsbeziehungen zwischen Privatpersonen. Das BGB trat am 1. Januar 1900 in Kraft. Der Gesetzgeber hat seitdem sehr viele Änderungen am BGB vorgenommen. Es gilt in der Bundesrepublik Deutschland als Bundesrecht nach Art.123 I, Art.125 GG fort. Am 2. Januar 2002 erfolgte eine Neubekanntmachung.

Das BGB ist in fünf Bücher unterteilt:

  • Allgemeiner Teil - er enthält wesentliche Grundregeln für das zweite bis fünfte Buch (vgl. Klammertechnik);
  • Schuldrecht - das römischrechtlich geprägte Schuldrecht enthält Regelungen für verpflichtende Verträge, wie Kaufverträge, Mietverträge oder Dienstverträge;
  • Sachenrecht - das deutschrechtlich geprägte Sachenrecht enthält insbesondere Regelungen für Eigentum und Besitz;
  • Familienrecht - das deutschrechtlich geprägte Familienrecht enthält inzwischen die wesentlichen Regelungen über Ehe und Familie;
  • Erbrecht - das deutschrechtlich geprägte Erbrecht enthält umfangreiche Regelungen zu Testament, Erbfolge und Erben.

Anwalt, Rechtsanwalt, Anwälte, bürgerliches Recht Inhaltsverzeichnis

Anwalt, BGB Gehe direkt zu:   BGB  §  


BGB on click, 1 CD-ROM Gesamttext vor und nach der Schuldrechtsreform. Link-Synopse, Nummerierungsvergleich, Änderungsnavigator, Gesetzesbegründung. Für Windows 95/98/ME/2000/NT ab 4.0



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anwälte, Anwalt, Internetauftritt Anwalt, Dienstleistung Anwalt
Haftung, Haftpflicht
© Copyright (2006) by FindeRecht.de
Anwälte, Internetauftritt Anwalt, Dienstleistung Anwalt, Anwaltssuche, Rechtsanwalt, Internetauftritt Rechtsanwalt Anwälte, Anwalt, Internetauftritt Anwalt, Dienstleistung Anwalt Rechtsschutz, Rechtsschutzversicherung, privat Rechtsschutz
Sie sind hier: Anwalt, bürgerliches Recht Gesetze  Anwalt, bürgerliches RechtBGB